Freitag, 4. April 2014

Ich verbringe die Tage auf der Intensivstation und kann Liese dabei zuschauen, wie unheimlich schnell sie sich von der schweren OP erholt. Sie ist fröhlich, erzählt, der schwere Verband wird durch einen leichteren ersetzt. Langsam werden auch die Schmerzmittel weniger und sie darf sich mit Hilfe schon aufsetzen. Die Wundheilung verläuft wirklich toll und sie darf auch schon wieder normal essen.

Das große Pünktchen fehlt mir sehr und wir beschließen, sie soll auch wieder nach Hause kommen. Männe wird sie morgen aus von den Großeltern abholen mit Lotte zusammen. Abends bekommen wir den Anruf von der Kinderstation, Liese ist überraschend auf die Kinderstation verlegt worden, was wir zwar als gutes Zeichen sehen, aber doch als sehr spontan empfinden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen